Watschiger Alm - Sommer

Am Fuße des Gartnerkofels liegt die Watschiger Alm, umgeben von den Gipfeln der Karnischen Alpen. Speziell in der Zeit von Anfang Juni bis Mitte Juli lohnt sich ein Ausflug auf diese Alm. Zu diesem Zeitpunkt blüht nämlich die Wulfenia direkt bei der Almhütte und verwandelt die Wiesen in ein farbenfrohes Blütenmeer.

Almprodukte: Gailtaler Almkäse g.U., Schotten, Almbutter, Joghurt, Schnittkäse

Am Fuße des Gartnerkofels liegt die malerische Watschiger Alm, umgeben von den eindrucksvollen Gipfeln der Karnischen Alpen. Speziell in der Zeit von Anfang Juni bis Mitte Juli lohnt sich ein Ausflug auf die Watschiger Alm. Zu diesem Zeitpunkt blüht nämlich die Wulfenia direkt bei der Almhütte und verwandelt die Wiesen in ein farbenfrohes Blütenmeer in luftiger Höhe. Alljährlich kommen Botanikfreunde aus aller Welt, um diese einzigartige Pflanze zu bewundern und zu fotografieren. Sie ist einzigartig und wächst nur am Nassfeld. Deshalb steht sie streng unter Schutz und darf auf keinem Fall gepflückt werden. Ihren lieblichen Namen hat die Blume von ihrem Entdecker. Franz Freiherr von Wulfen hat die blaue Pflanze, die kein Botaniker je gesehen oder beschrieben hat, vor über 200 Jahren entdeckt. Wer vor dem Sonne-tanken auf der Hüttenterrasse noch etwas Bewegung machen möchte, bricht zu einer Bergwanderung auf den Gartnerkofel auf. Zeitlich kürzer ist ein Besuch der Garnitzenalm in der Nachbarschaft. Auf beiden Wegen wartet auf Bergfexe ein traumhaftes Panorama und am Ende der Tour eine zünftige Jause mit Gailtaler Almkäse, Schotten, Almbutter und Schnittkäse. Erreichbar ist die Watschiger Alm bequem über eine Asphaltstraße mit Auto.

Almprodukte: Gailtaler Almkäse g.U., Schotten, Almbutter, Joghurt, Schnittkäse



 

Hintergrundbild
zum Anfang springen